Latein

Latein als dritte Fremdsprache am Martin-Schongauer-Gymnasium

Beginn

in Kl. 8 als dritte Fremdsprache nach Französisch und Englisch im sprachlichen Profil

Abschlüsse

  • Latinum (Schriftliche und mündliche Prüfung im 2. Halbjahr der 10. Klasse)
  • Großes Latinum: Latein als vierstündiger Kurs im Pflichtbereich der Jahrgangsstufen mit einem Durchschnittswert von mindestens 5 Punkten oder eine Abiturprüfung mit mindestens 5 Punkten.

Latein - eine gute Wahl - Argumente der Lateinlehrerinnen

Wir können und wollen hier nicht alle Aspekte ( aspicere- anblicken) der Profilwahl diskutieren ( discutere- auseinanderrupfen), aber einige Reflexionen ( reflectere- zurückdenken) möchten wir gerne mitteilen:

  • Latein ist- wie jede andere Sprache auch- primär ( primus- der erste) eine Sprache, deren Grammatik und Vokabular zu erlernen ist. Da führt kein Weg daran vorbei.
  • Die „tote“ Sprache ist aber recht kommod ( commodum- Vorteil) für Menschen, die sich ungern in einer Fremdsprache ausdrücken. Denn die Unterrichtssprache ist Deutsch.
  • Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt besteht ergo ( ergo- folglich) darin, dass sich mit dem Lateinlernen auch die muttersprachliche Kompetenz ( competere- kräftig sein) verbessert. Zudem können   in den Ferien ( feriae- Festtage) mit den Vokabeln aus dem Lateinunterricht spanische Zeitungen, italienische Speisekarten, französische Untertitel etc ( et cetera – und Übriges) gelesen und verstanden werden.
  • Wer die Logik von Latein versteht, dem eröffnet sich eine abstrakte Denkweise, die ihm auch in anderen Fächern hilft.
  • Latein ist pingelig: ein Buchstabe kann den ganzen Sinn eines Satzes ins Gegenteil verkehren. Man muss schon geduldig sein und genau hinschauen!
  • Im Unterricht stehen neben den  großen Göttern, mythischen Helden, den verrückten Kaisern, milden Feldherren und den kolossalen Bauwerken auch Alltagsgeschichten aus der Römerzeit im Mittelpunkt.

Menschen, die Latein lernen wollen, sollten also auch für einen Zeitsprung in die Antike bereit sein, aber Vorsicht: Delirant isti Romani! ( Ausspruch eines bekannten, beleibten Galliers).

Dafür formt die Auseinandersetzung mit der Geschichte und Philosophie der Antike das politische Urteilsvermögen.

  • Unser Buch heißt „ prima“ und ist auch prima. Wer mal reinschauen will:  www.ccbuchner.de

P.S. ( post scriptum- nach dem Geschriebenen) Ach ja, das Latinum gibt es natürlich auch nach drei Jahren des Lateinlernens!

 

augustusAugustus (* 23. September 63 v. Chr. als Gaius Octavius in Rom; † 19. August 14 n. Chr. in Nola bei Neapel) gilt als erster römischer Kaiser

Die Augustus-Büste, gefertigt von einer Schülerin der Kursstufe 2, 2012, steht in der Bibliothek des MSG

Exkursionen für Lateinschülerinnen- und Schüler am MSG

Caelum, non animum mutant, qui trans mare currunt.

Den Himmel, nicht ihre Gesinnung, wechseln die, die über das Meer reisen. (Seneca)

Wir möchten nicht nur auf dem Papier und in der Schule das Lateinische an den Mann oder die Frau bringen, sondern schauen in jedem Jahr ein wenig über den Tellerrand:

In Klasse 8 veranstalten wir römische Modeschauen, befassen uns mit der römischen Küche, besuchen das Museum für Ur- und Frühgeschichte in Freiburg und liegen in Augusta Raurica zu Tisch. Mehr: www.augustaraurica.ch  

Die Trierfahrt findet in Klasse 9 statt: wir erleben im Amphitheater die spannenden Abenteuer eines Gladiators, irren durch die unterirdischen Gänge der Kaiserthermen und rätseln ebenso wie die Forscher über den Säulengang der Villa Nennig, die ein riesiges Mosaik beherbergt. Danach stärken wir uns in der Taberna der Villa Borg.  Mehr: www.trier.de, www.villa-borg.de  

In der 10. Klasse gilt unsere Kraft dem Latinum, da bleibt wenig Zeit zum Reisen, aber meistens gibt es ein römisches Kochen nach der ganzen Anstrengung.

Was man mit dem Latinum alles anfangen kann

Die Oberstufe bietet den Lateinlernenden Italien:

Das berühmte Pompeji, der gefährliche Vesuv ( er kann jederzeit wieder ausbrechen!), das Feriendomizil des Kaisers Tiberius ( Capri), Neapel ( Geburtsstadt der Pizza!), die herrlichen Tempel von Paestum, die Residenz des Kaisers Hadrian ( Tivoli)…das Meer

Aus rechtlichen Gründen können an dieser Stelle keine Photos von diesen Unternehmungen mit glücklichen Schülern und Schülerinnen eingestellt werden. Dafür gibt es kreative Ergebnisse aus dem ( fächerüber-greifenden) Lateinunterricht. www.bleu-village.com

Ausführliche Informationen über Latein an der Schule

www.altphilologenverband.de >> Latein > Latein an der Schule:

  • Was macht den heutigen Lateinunterricht unverwechselbar?
  • Die aktuellen Rahmenbedingungen des Lateinunterrichts
  • Latein – Das älteste Fach an der deutschen Schule

Latein als Voraussetzung für viele Studiengänge:

„Die Zahl derjenigen Studierenden, die ohne ausreichende Lateinkenntnisse ihr Studium beginnen, hat in letzter Zeit deutlich zugenommen. Deshalb empfehlen wir allen Schülerinnen und Schülern dringend, sich frühzeitig über die besonderen sprachlichen Anforderungen eines angestrebten Studienfaches zu informieren und sich in der Schulzeit die erforderlichen Lateinkenntnisse anzueignen. Wer die erforderlichen Lateinkenntnisse nachholen muss, sollte sich in jedem Fall rechtzeitig bei dem zuständigen Prüfungsamt oder -ausschuss vergewissern, ob der ins Auge gefasste Kurs und dessen Abschluss anerkannt werden…“ (Leitfaden 2017)

„Das Latinum ist an vielen deutschsprachigen Hochschulen und Universitäten Voraussetzung für das Studium bestimmter Fächer (z. B. Deutsch, Englisch, Französisch, Latein, Griechisch, Geschichte, Theologie, Philosophie). In zahlreichen Fächern benötigt man das Latinum zur Magisterprüfung oder zur Promotion.“ (www.altphilologenverband.de)

Latein als dritte Fremdsprache: Bildungsstandards

http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/latein/bildungsstandards/Gym_L_3f_bs.pdf (Bildungsplan 2004)

http://www.bildungspläne-bw.de/,Lde/Startseite/BP2016BW_ALLG/BP2016BW_ALLG_GYM_L3 (Bildungsplan 2016)

Lateinunterricht:

http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/latein/

Wettbewerb „Humanismus Heute“

35. Landeswettbewerb Alte Sprachen 2016

Latein in der Diskussion

Argumente für Latein: www.zum.de/Faecher/L/NRW/wwg_neu/Argumente_fur_Latein/argumente_fur_latein.html

„Warum Latein doch besser ist“ – Helmut Meißner vom Altphilologenverband Baden-Württemberg in der WAZ am 03.05.2012

Theo Sommer in der Zeit 2002:  Latein und Griechisch? – Heute erst recht!

Die Zeit: http://www.zeit.de/2012/16/CH-Latein

Der Spiegel: http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/sprachunterricht-nachfrage-nach-latein-bei-schuelern-stark-gestiegen-a-850488.html

FAZ http://www.faz.net/aktuell/beruf-chance/campus/latein-als-studienvoraussetzung-cicero-wird-noch-gebraucht-12000586.html

Benedikt XVI.

Die Rücktrittserklärung

Fratres carissimi

Non solum propter tres canonizationes ad hoc Consistorium vos convocavi, sed etiam ut vobis decisionem magni momenti pro Ecclesiae vitae communicem. Conscientia mea iterum atque iterum coram Deo explorata ad cognitionem certam perveni vires meas ingravescente aetate non iam aptas esse ad munus Petrinum aeque administrandum.

Bene conscius sum hoc munus secundum suam essentiam spiritualem non solum agendo et loquendo exsequi debere, sed non minus patiendo et orando. Attamen in mundo nostri temporis rapidis mutationibus subiecto et quaestionibus magni ponderis pro vita fidei perturbato ad navem Sancti Petri gubernandam et ad annuntiandum Evangelium etiam vigor quidam corporis et animae necessarius est, qui ultimis mensibus in me modo tali minuitur, ut incapacitatem meam ad ministerium mihi commissum bene administrandum agnoscere debeam. Quapropter bene conscius ponderis huius actus plena libertate declaro me ministerio Episcopi Romae, Successoris Sancti Petri, mihi per manus Cardinalium die 19 aprilis MMV commissum renuntiare ita ut a die 28 februarii MMXIII, hora 29, sedes Romae, sedes Sancti Petri vacet et Conclave ad eligendum novum Summum Pontificem ab his quibus competit convocandum esse.

Fratres carissimi, ex toto corde gratias ago vobis pro omni amore et labore, quo mecum pondus ministerii mei portastis et veniam peto pro omnibus defectibus meis. Nunc autem Sanctam Dei Ecclesiam curae Summi eius Pastoris, Domini nostri Iesu Christi confidimus sanctamque eius Matrem Mariam imploramus, ut patribus Cardinalibus in eligendo novo Summo Pontifice materna sua bonitate assistat. Quod ad me attinet etiam in futuro vita orationi dedicata Sanctae Ecclesiae Dei toto ex corde servire velim.

Ex Aedibus Vaticanis, die 10 mensis februarii MMXIII

BENEDICTUS PP XVI

Kontaktinformation
Sekretariat