Vereine

Seite wird überarbeitet
Diese Seite ist noch nicht auf dem aktuellen Stand, wir bitten um Geduld.

Kooperation Schule-Verein

Im Rahmen der Kooperation Schule-Sportverein sind wir mit dem Ruderverein Breisach und dem Tennisclub Breisach verbunden.

Ruderverein Breisach

rudern2IMG_3388Ein Teil unserer Schüler nutzt die die Angebote des Rudervereins Breisach. Das Vereins Gebäude liegt nicht weit entfernt vom MSG, unmittelbar am Rhein, der hervorragende Trainingsmöglichkeiten bietet. Besondere Angebote hat es im Rahmen der Projekttage des MSG. Zwei Schülerinnen werden gegenwärtig als Sport-Mentorinnen für das Rudern ausgebildet.

Rudern, mal was Anderes

Bericht einer Schülerin:

Egal ob Leistungs- oder Hobbysport, hier kann sich jeder auf seine Weise auspowern! Das eher leistungsorientierte Rennrudern ist zwar anstrengender und zeitaufwendiger als der Hobbysport, aber dennoch macht es uns sehr viel Spaß.Das Training, welches unter anderem zur Vorbereitung für Regatten dient, ist abwechslungsreich und fördert zudem die Gemeinschaft und den Zusammenhalt. Organisiert werden Trainingslager, bei denen wir neben dem Rudern, noch anderen vielseitigen Sport betreiben können, wie zum Beispiel Langlaufen im Winter. Auch die deutsche und britische Nationalmannschaft kamen hier nach Breisach, um sich auf die Olympischen Spiele in London vorzubereiten. Zusammengefasst ist Rudern also ein toller Sport, der den ganzen Körper beansprucht und ein guter sportlicher Ausgleich zur Schule ist.

rudern1P1000055

 

Plakat des Rudervereins für das MSG April 2015

Unser baden-württembergischer Landessieger im Schulrudern auf dem Weg zur Teilnahme an dem Herbst-Bundesfinale 2015 in Berlin

„Berlin. Berlin. Wir fahren nach Berlin…“ so machte sich der Landessieger im Doppelvierer mit Steuermann von Baden-Württemberg aus Breisach auf den Weg zum Bundesfinale 2015 nach Berlin, organisiert von der deutschen Schulsportstiftung. Voller Vorfreude und mit den besten Wünschen des Rektors Wilfried Wagner, ging es für Johannes Glücklich, Raphael Wolf, Finn Breitenfeldt, Linus Diodone und Martin Müller des Martin Schongauer Gymnasiums, auf die Reise zu den Ruderspielen, welche vom 20. bis 24. September 2015 auf der Olympiastrecke von 1936 in Berlin–Grünau stattgefunden haben.  Schon in Freiburg schloss sich den 5 Jungs aus dem Breisgau im Intercity eine Mädchenfußballmannschaft von der Staudinger Schule in Freiburg an. Und spätestens ab Frankfurt war der Zug, mit Ziel Berlin, nahezu in der Hand von Teilnehmern der Bundesfinalveranstaltung „Jugend trainiert für Olympia“.  Quartiermachen im Jugendhostel und ein kleiner Spaziergang im Quartiersbereich Friedrichshain beendeten den ersten Tag. Der Montag galt dem Aufriggern des Bootes der fünf Jugendlichen, welches in einem Sammeltransport nach Berlin geschafft wurde. Das darauffolgende Training auf der historischen Regattabahn mit einem für die jungen Ruderer ungewohnten Vollalbanosystem, eine Einteilung der Ruderstrecke mit Bojen ähnlich wie bei den Schwimmern, war ein Riesenerlebnis.  Mit Ampelstart und einer großen Leuchttafel für die Zuschauer, befindet sich die Regattaanlage auf den absolut neuesten technischen Stand. Prompt bereitete der ungewohnte Ampelstart den fünf Jungs auch die größten Probleme. Ein direktes Erreichen der Halbfinale wurde dadurch aussichtslos, so dass ein Weiterkommen über den Hoffnungslauf erfolgen musste. Im Hoffnungslauf steigerte sich die Mannschaft zu einer neuen persönlichen Bestzeit, die aber leider auch nur zum 4. Platz reichte und damit zum Ausscheiden führte. Trotz allem zeigten die Jungs eine tolle kämpferische Leistung und mit der Einstellung: „Das nächste Mal sind wir stärker“ freut man sich schon heute auf einen neuen Versuch im nächsten Jahr.  Und weil man schon in Berlin war, nutzte das Team die Zeit und besichtigte unter anderem die kulturhistorischen Stätten wie Bernauer Straße mit den Resten der Berliner Mauer, das Brandenburger Tor sowie die imposanten Neubauten des Regierungsviertels. Steuermann Philipp Müller leistete auch hier ganze Steuermannsarbeit – war er doch einige Wochen zuvor bereits mit seinen Eltern in Berlin und konnte so die Mannschaft zielsicher an die Örtlichkeiten führen. rudern2rudern1

 

Zur Webseite des Rudervereins: Ruderverein Breisach

Kooperation mit TC Breisach

Die im letzten Schuljahr beschlossene Kooperation Schule – Verein des Martin-Schongauer-Gymnasiums mit dem Tennis Club Breisach läuft auf Hochtouren.

Folgende vier Schwerpunkte sind im Schuljahr 2013/14 gesetzt:

1. Nach einem Schnuppertraining im letzten Sommer haben die beiden Schüler Carl Vollmer und Paolo Wehrle am Leistungszentrum Leimen ihre Schülermentorenausbildung mit Erfolg bestanden und bieten seit April 2014 jeden Freitag von 14 – 15 Uhr ein kostenloses Tennistraining für SchülerInnen des MSG an, welches bis in den Herbst fortgesetzt wird. Hierzu sind interessierte SchülerInnen jederzeit zum Mitmachen herzlich eingeladen.

Dieses regelmäßige Trainingsangebot wird
2. durch ein Tennisprojekt im Rahmen der Projekttage des MSG fortgesetzt und
3. durch die am 25.September geplanten ersten Schulmeisterschaften seinen ersten Höhepunkt finden.
4. nahmen parallel dieses Jahr zwei Mannschaften des MSG am Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ teil, zum ersten Mal auch ein Mädchenteam in der Besetzung Valerie und Annika Leber, Lavenia Faiella, Nina Reimann und Marie Müller. Die Jungenmannschaft in Besetzung Jean Eybert, Carl und Lars Vollmer, Paolo Wehrle, Jonathan Romer und Konstantin Krikziokat war diese Jahr leider nicht so erfolgreich wie 2012/13, als die Jungen bis ins Regierungspräsidiumsfinale einzogen. Diese Mal war in der 2.Runde Endstation.

Dennoch haben uns unsere TennisspielerInnen sehr gut vertreten und viel Freude bereitet.

Hier die Ergebnisse:
Mädchen: 1.Runde Marie-Curie Kirchzarten – MSG 0 : 6
2.Runde MSG – Hochrheingymnasium Waldshut 2 : 4
Jungen: 1.Runde Geschwister Scholl Waldkirch – MSG 0 : 6
2.Runde MSG – Oken Gymnasium Offenburg 2 : 4

Mit viel Engagement und Enthusiasmus leitet Frau Birgit Vollmer im Namen des TC Breisach die Kooperation. Unterstützt wird sie dabei von Seiten der Schule durch den Sportlehrer Ulrich Konopka.

 

Allgemeine Informationen zur Kooperation Schule – Sportverein:

Kooperation Schule – Sportverein