Streicherklasse

Streicherklasse für Klasse 5 und 6

Streicherklasse, das aktuelle Konzert

Streicherklasse, was bedeutet das ?

In den normalen Musikstunden (zwei pro Woche, keine zusätzlichen Stunden!) lernt jeder Schüler der Klasse ein Streichinstrument mit den Mitschülern zusammen. So entsteht ein Klassenorchester, in dem von Anfang an musiziert wird. Dabei sind alle angesprochen, gerade auch Kinder, die noch nie ein  Streichinstrument oder ein anderes Musikinstrument in der Hand hielten. Zwei Lehrkräfte arbeiten mit den Schülern nach einer bestimmten Methode, so dass in der ersten Musikstunde bereits zusammen gespielt werden kann. Der Musikunterricht wird nach der Rolland-Methode erfolgen, einem Konzept, das schon in vielen Schulen erfolgreich umgesetzt wurde. Das Motto des amerikanischen Pädagogen Paul Rolland:

Unterrichte Musik durch Musik!

Was wird dabei gelernt ?

Alles, was auch im „normalen“ Musikunterricht gelehrt wird, lernen die Kinder durch „Selbermachen“:

  • Notenlesen
  • Gehörschulung
  • Singen
  • Rhythmusgefühl
  • analytisches Musikhören.

streichinstrumenteAlle Streichinstrumente, also Violine, Viola, Cello und Kontrabass, sollen im Klassenorchester vorhanden sein. Schon von der ersten Stunde an wird musiziert, beginnend mit Pizzicato (Zupfen) mit Klavierbegleitung durch den Lehrer: Schnell entsteht ein gemeinsamer Klang. Nach und nach lernen die jungen Streicher neue Spieltechniken kennen. Die Lehrer achten auf eine richtige Haltung, helfen und machen vor.

Gruppenunterricht in einer Klasse kann natürlich nicht mit instrumentalem Einzelunterricht verglichen werden, er bietet dafür aber viele Vorteile:

Die Schülerinnen und Schüler lernen gemeinsam mit ihren Freundinnen und Freunden; dies wirkt sich günstig auf die Motivation aus. Die Sozialkompetenz wird gestärkt: nur durch gegenseitiges Zuhören und Rücksichtnahme ist Musizieren im Klassenorchester möglich; damit es Spaß macht, müssen Regeln eingehalten werden! Die Klasse bekommt durch das gemeinsame Projekt ein Wir-Gefühl, das den Zusammenhalt stärkt.

Was ist erforderlich ?

Die Streicherklasse wird über zwei Jahre geführt (5. u. 6. Schuljahr). Daher ist etwas Durchhaltevermögen nötig.

Kosten: Für die Instrumenten-Ausleihe und den Beitrag für die Jugendmusikschule muss man mit ca. 30 – 40 Euro pro Monat rechnen.

Wer unterrichtet ?

constanze

Frau Constanze Chiapello-Renner

luopabel

Frau Luo-Pabel

Der Unterricht erfolgt unter der fachlichen Anleitung von Frau Constanze Chiapello-Renner, diplomierte Geigenlehrerin von der Jugendmusikschule und Frau Luo-Pabel vom Martin-Schongauer-Gymnasium.

Dazu einige Zitate

„Es besteht ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der Musik und dem sozialen Engagement junger Menschen,…

deshalb zähle ich zu den überzeugten Befürwortern, wenn es darum geht, der musikalischen Bildung ihren angemessenen Stellenwert einzuräumen.“

(Georg Wacker, Staatssekretär im Kultusministerium, in einem B.Z.- Interview vom 13.10.2007)

Begleitende Untersuchungen zu Streicherklassen haben unter anderem ergeben,dass dieSchülerinnen und Schüler in Musikklassen in ihrem Können und Wissen über Musik den Schülerinnen und SchülernnormalerKlassen klar überlegen sind,dass die soziale und emotionale Integration der Kinder solcher Klassen im Vergleich zu anderen Klassen deutlich besser ist und dass das schulische und regionale Musikleben erheblich bereichert und intensiviert wird.

(Musik & Bildung, Nr. 3/01, Groß im Kommen – Instrumentalspiel im Klassenverband, B. und P. Boch u.a.)

„Bei Kindern, die frühzeitig und lange verstärkten Musikunterricht hatten, wurde eine deutliche Steigerung des I.Q. festgestellt.“

aus: „Das unterschätzte Fach“, Badische Zeitung vom 2.3.2007