Schulbegleitung

Seit einigen Jahren gibt es Schulbegleiter am Martin-Schongauer-Gymnasium .

Der Schulbegleiter begleitet einzelne Schüler mit körperlicher oder anderweitiger Benachteiligung im Unterricht und in den Pausen.  Aufgabe des Schulbegleiters ist es, die Benachteiligung so weit wie möglich zu kompensieren. Dabei hat er neben seinem Klienten auch dessen Umfeld in der Klasse im Blick und er fungiert, wo nötig, als Bindeglied zwischen den Lehrern und dem Schüler. Schulbegleitung ist eine Einzelfallmaßnahme nach dem Sozialgesetzbuch. Sie wird auf Antrag der Eltern gewährt. Als genehmigungsfähig gelten derzeit körperliche Beeinträchtigungen und Autismus. Eine formale Qualifikation ist nicht vorgeschrieben. Als wichtigste Eigenschaften braucht er Einfühlungsvermögen und umfassende Achtsamkeit. Er muss Situationen und Entwicklungen einschätzen können und selbstständig darauf reagieren. Gute soziale und kommunikative Kompetenz sind ebenfalls unabdingbare Voraussetzung für seine Arbeit.

- Ein früherer Schulbegleiter