Abiturjahrgang 2016

 Inhalt

Schülerinnen und Schülern der Kursstufe wird ausdrücklich empfohlen, sich über die schulrechtlichen Vorschriften zu informieren, die auf der Homepage des MSG unter „Unsere Schule“ > Schulrecht veröffentlicht sind, u.a. über Klausuren, Nachschreibtermine, Versäumnisse etc. Die rechtlich bindenden Informationen zur Kursstufe stehen im „Leitfaden“, vgl. „Oberstufenberatung“.

Bitte beachten: Das Formular muss am Computer ausgefüllt werden!

 

 

 

Studienstiftung des deutschen Volkes

Abiturjahrgang 2015

Eine Abiturientin und der Abiturient wurden der Studienstiftung von der Schulleitung als „besonders förderungswürdig“ vorgeschlagen. Beide haben erfolgreich an den Auswahlseminaren teilgenommen. Das MSG gratuliert zur Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes!

 

Abiturjahrgang 2012:

4 Schülerinnen des MSG wurden als Stipendiatinnen aufgenommen.

Bericht einer Schülerin, die am Auswahlverfahren der Studienstiftung teilgenommen hat:

Letztes Wochenende war ich in einer Jugendherberge in der Nähe von Wiesbaden zusammen mit 50 anderen Bewerbern bei der Auswahl für die Studienstiftung.
An diesem Wochenende wurden wir in Kleingruppen von 6 Personen eingeteilt. Jedes Gruppenmitglied sollte ein 10-minütiges Referat halten, welches im Vorfeld vorbereitet werden musste. Danach fand eine 20-minütige Diskussionsrunde statt, in der man sich über das referierte Thema austauschen sollte. Diese 6 Leistungen (eigenes Referat und Beteiligung an den Diskussionen) wurden von einem Komissionsmitglied bewertet. Dazu kamen noch zwei 40-minütige Einzelinterviews, in denen man über sein bisheriges Leben, ehrenamtliches Engagement, politisches Wissen, Allgemeinbildung und generelle moralische Werte und Meinungen zu spezifischen Themen befragt wird.
Anhand dieser Eindrücke wird dann von den drei Komissionsmitgliedern, die einen an diesem Wochenende kennenlernen durften, eine Entscheidung getroffen.

Dieses Wochenende, also nach ca. einer Woche Wartezeit, habe ich dann eine Antwort von der Studienstiftung erhalten und freue mich sehr, …dass ich eine Zusage erhalten habe!

 

Bericht einer weiteren Schülerin, die an dem Auswahlverfahren der Studienstiftung erfolgreich teilgenommen hat:

Da man sich immer erst in dem Jahr, in dem man sein Studium beginnt um das Stipendium bewerben kann, habe ich Ende September meine Bewerbungsunterlagen an die Studienstiftung geschickt und wurde daraufhin Ende November zu einem Auswahlseminar eingeladen. Schon das war eine tolle Erfahrung, weil man dort sehr viele interessante Leute kennenlernt. Man führt an dem Wochenende zwei Einzelgespräche mit unterschiedlichen Mitgliedern der Auswahlkomission, die zumindest bei mir größtenteils auf dem eigenen Lebenslauf aufbauen. Außerdem hat man insgesamt 6 Gruppentreffen, die immer so ablaufen, dass einer aus der 6-köpfigen Bewerbergruppe ein 10 minütiges Referat hält, dass im Vorfeld vorbereitet werden musste und an das sich eine 20minütige Diskussion anschließt. Die Gruppe wird dabei von einem Komissionsmitglied beobachtet, das sich aber nicht in die Diskussion einmischt. In meiner Gruppe hat das super geklappt, wir hatten sehr interessante Themen, von Organspende über Vorratsdatenspeicherung und NSA bis zu Demokratie in Ägypten. Wir hatte alle so viel Spaß am gemeinsamen Diskutieren, dass wir die Runden oft noch am Abend fortgesetzt haben. Aber nicht nur meine Mitbewerber waren sehr nett, auch die Komissionsmitglieder waren alle sehr an einem persönlich interessiert. Es hat insgesamt eine sehr angeneme und lockere Atmosphäre geherrscht, und ich habe es als sehr angenehm empfunden, dass wirklich die eigene Persönlichkeit und nicht so sehr die Leistung im Vordergrund stand.

Aus der Schulbesuchsverordnung:

Schulbesuchspflicht, Verhinderung der Teilnahme, Entschuldigungspflicht, Fehlzeiten auf dem Zeugnis

§ 2

Verhinderung der Teilnahme

(1) Ist ein Schüler aus zwingenden Gründen (z. B. Krankheit) am Schulbesuch verhindert, ist dies der Schule unter Angabe des Grundes und der voraussichtlichen Dauer der Verhinderung unverzüglich mitzuteilen (Entschuldigungspflicht). Entschuldigungspflichtig sind für minderjährige Schüler die Erziehungsberechtigten und diejenigen, denen Erziehung oder Pflege eines Kindes anvertraut ist, volljährige Schüler für sich selbst. Die Entschuldigungspflicht ist spätestens am zweiten Tag der Verhinderung mündlich, fernmündlich, elektronisch oder schriftlich zu erfüllen. Im Falle elektronischer oder fernmündlicher Verständigung der Schule ist die schriftliche Mitteilung binnen drei Tagen nachzureichen.

(2) Bei einer Krankheitsdauer von mehr als zehn, bei Teilzeitschulen von mehr als drei Unterrichtstagen, kann der Klassenlehrer vom Entschuldigungspflichtigen die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses verlangen. Lassen sich bei auffällig häufigen Erkrankungen Zweifel an der Fähigkeit des Schülers, der Teilnahmepflicht gemäß § 1 nachzukommen, auf andere Weise nicht ausräumen, kann der Schulleiter vom Entschuldigungspflichtigen die Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses verlangen. In diesen Fällen und unter den gleichen Voraussetzungen bei langen Erkrankungen kann der Schulleiter auch die Vorlage eines amtsärztlichen Zeugnisses verlangen.

Erkrankung während des Unterrichts in der Schule

Nicht volljährige Schüler, die während des Unterrichts erkranken, lassen sich im Sekretariat den “blauen Zettel” aushändigen. Der “blaue Zettel” muss vom Tutor oder vom Fachlehrer unterschrieben werden, bevor der Weg nach Hause angetreten wird. Die Eltern füllen die untere Hälfte des “blauen Zettels” aus, der im Anschluss an die Genesung unverzüglich beim beim Tutor abgegeben werden muss.

Entschuldigungen, die Mitschüler ausrichten, wenn ein Schüler während des Unterrichts erkrankt ist, werden nicht akzeptiert.

Fehlzeiten auf dem Zeugnis

Nach § 6, 4 der Notenbildungsverordnung können auf dem Zeugnis “unter Bemerkungen Aussagen zu häufigen Fehlzeiten gemacht werden. Dies gilt nicht für Abgangs-, Abschluss- und Prüfungszeugnisse.

Am Martin-Schongauer-Gymnasium werden in den ersten drei Halbjahren der Kursstufe Fehlzeiten ab 50 Unterrichtsstunden auf dem Zeugnis vermerkt, unabhängig davon, ob für diese Fehlstunden eine Entschuldigung vorgelegt wird. Unter “Bemerkungen” werden auch Fehlzeiten aufgeführt, die dadurch entstanden sind, dass eine Schülerin oder ein Schüler erkrankt war. 

Weitere Informationen zum Schulrecht finden sich auf der Homepage des MSG: > Unsere Schule > Schulrecht und in der Schule sowie in der Hausordnung des MSG

Fristen und Termine

 

Wahl der schriftlichen Prüfungsfächer

bis Freitag, den 18.09.2015

 

Wahl des mündlichen Prüfungsfaches

bis Montag, den  01.02.2016

 

Schriftliche Abiturprüfung 

vom Mittwoch, den 06.04.2016 bis zum Freitag, den 15.04.2016

 

Nachtermin Abiturprüfung

vom 25 April bis zum 04. Mai 2016

 

Die genauen Tage und Zeiten für das schriftliche Abitur findet man im Detailplan Abitur 2016

 

Abgabe der Themen der Präsentationsprüfung beim Kurslehrer

wird noch bekanntgegeben

 

Kommunikationsprüfungen

noch nicht bekannt:   Kommunikationsprüfung in Englisch, Französisch normal und Spanisch

noch nicht bekannt:   Kommunikationsprüfung in Französisch bilingual

 

Bekanntgabe

15. 06.2016

Ausgabe der Zeugnisse für K2

Bekanntgabe der Ergebnisse der schriftlichen Abiturprüfung

Bekanntgabe des Themas der Präsentationsprüfung

Anschließend Beratung über mündliche Prüfungen in schriftlichen Abiturfächern

 

 

Wahl der mündlichen Prüfungen in einem schriftlichen Prüfungsfach

bis zum 16.06.2016 12.00Uhr

 

Mündliche Abiturprüfungen

am Mittwoch, den 22.06.2016 und am Donnerstag, den 23.06.2016

 

Abiturfeier

Samstag, den 25.06.2016

 

Weitere Hinweise:

 Abstellplätze für KFZ

Die Möglichkeiten, auf den Straßen zu parken, die an das Schulgelände angrenzen, sind beschränkt. Bitte parkt so, dass andere Verkehrsteilnehmer nicht behindert werden. Die Schule wird den Prüfungsablauf nicht durch die Suche nach Haltern von falsch geparkten Autos stören. Es besteht das Risiko, dass regelwidrig abgestellte Autos abgeschleppt werden.

 

Download:

Formular-Präsentationsprüfung-2016

Bitte beachten: Das Formular muss am Computer ausgefüllt werden!