Blog

Hinaus ins Freie!

Kunstwerke aus dem MSG in den REMP’ARTS in Neuf Brisach 2018

Schülerinnen und Schüler des MSG stellen auf der Remp’Arts 2018 in Neuf-Brisach im Außengelände der Festungsanlagen aus. Die Werke sind im Kunstunterricht entstanden. Die Ausstellung dauert vom 9. Juni – 30. September 2018.

Es haben vier Klassen aus verschiedenen Klassenstufen an ganz unterschiedlichen Projekten teilgenommen. Alle Schüler beschäftigten sich mit der Frage, wie man mit einfachen Materialien und Formen den wunderbaren Ort der Festungsanlage Neuf Brisachs bespielen könnte. Das Thema „Grenzen überwinden“ spielte dabei die zentrale Rolle. Eine 5. Klasse erstellte im Kunstunterricht kleine Figuren aus Heu, die sich mutig an einer Liane eine steile Festungsmauer emporziehen. Die Kuppen der Wälle wurden von dem vierstündigen Kunstkurs 2018 mit jeweils vier Figurenpaaren bestellt, die von Wall zu Wall über einen breiten Graben hinweg mittels Gebärdensprache deutlich kommunizieren. Die schwarzen Figuren aus Pappmaché heben sich bei schönem Wetter besonders eindrucksvoll vom blauen Himmel ab. Eine weitere Kursstufe hat den Graben sehr breitflächig genutzt: Kein Besucher, der den Graben durchwandert, kann sich der Konfrontation mit den „Pfahlfiguren“ entziehen. Dabei spürt man das Spannungsfeld, das sich zwischen angedeuteten, einfachen Gesten ergibt.  Eine 7. Klasse nutzte gleich zwei Tage vor Ort, um zwei alte Fahrräder mit Stroh zu umwickeln und eine lange Strohlinie über einen Wall hinweg zu legen als Symbol für eine kleine Spritztour: das deutsche Fahrrad macht sich auf den Weg nach Frankreich, das französische nach Deutschland. Was werden sie dort drüben sehen und erleben? Klar ist, dass es anstrengend ist. Ohne etwas Mühe und guten Willen kommt keiner auf den Berg und man kann sich nicht begegnen.

Die Schülerinnen und Schüler haben das erste Mal erlebt, wie gut es tut, wenn die Kunst sich einmal hinausbewegt ins Freie. Dort kann sie mit den Gegebenheiten des Ortes zusammen wirken. Sie muss sich dem Ort und dem Betrachter stellen und wird frei vom schulischen Rahmen in der Öffentlichkeit ernst genommen.

Die vorbereitende Kommunikation mit der elsässischen Organisation hat trotz mancher Sprachbarrieren einwandfrei geklappt. Das Kunstteam des MSG hat bei den Vorbereitungen stets gute Unterstützung bekommen und ist sehr zufrieden mit den Werken und auch etwas neidisch auf sie, denn sie dürfen nun den ganzen Sommer an diesem einmaligen Ort verbringen!

Das Kunstlehrerteam: Daniela Mädel, Nicolas Manz und Anna Stiefvater-Fecarotta

 

Zu den Seiten der Fachschaft Bildende Kunst und weiteren Fotos von den Kunstwerken auf der REMP’ARTS

REMP’ARTS 2018

Bericht in den Badischen Zeitung